Aktuelles aus der Evangelischen Gemeinde Heilig-Geist

Stadtradeln

In der Zeit vom 26. Juni bis 16. Juli geht's in in der Gemeinde Stephanskirchen wieder zum Stadtradeln. Unser Teamkapitän Frank Wiens wirbt darum, dass möglichst viele aus der Kirchengemeinde sich unserem Team anschließen. Registrieren Sie sich dazu unter: https://www.stadtradeln.de/registrieren. Wir freuen uns sehr, wenn Sie im Team „Evangelische Gemeinde Heilig Geist“ verstärken. Mehr zu unserem Team finden Sie auch hier.

 

Besinnungsweg »Glaubensperlen« und ein »Lutherbaum«

Vom katholischen Pfarrverband Stephanskirchen angeregt, wurde im Frühjahr in Baierbach ein Besinnungsweg unter dem Motto »Glaubensperlen« eröffnet. Eine der Stationen erinnert an die Taufe und an Martin Luther. Die kurze Wanderung des Besinnungsweges startet an der St. Magdalenenkirche in Baierbach und führt auf einem Rundweg mit mehreren Stationen wieder dorthin zurück. Die Heilig-Geist-Gemeinde hat sich bei der Einrichtung dieses Weges mit einer Station beteiligt.
Am Waldrand gelegen mit Blick auf freie Wiesen steht nun eine Stele am Wegesrand und weist auf die Bedeutung der Taufe hin. Martin Luther hat der Taufe eine herausragende Rolle im Leben eines Christen zugeschrieben und sich in schwierigen Zeiten immer wieder auf seine eigene Taufe zurückbezogen.
Deshalb haben wir am 16. April auch direkt neben der Stele Nr. 4 einen »Lutherbaum« gepflanzt. Der Birnbaum steht in Verbindung mit einem Baum in der Lutherstadt Wittenberg, der im dortigen Luthergarten in Vorbereitung auf das Reformationsjubiläum 2017 gepflanzt wurde. Damit wird die weltweite Ausstrahlung und Bedeutung der Reformation dokumentiert, die durch Martin Luther von Wittenberg ausging.

Lutherbaum in Baierbach
Bildrechte: beim Autor

Baumpflanzaktion: Gleich neben der Stele mit dem Thema »Taufe« wurde  der Lutherbaum gepflanzt.

Ökumenische Friedensgebete auf dem Rathausplatz in Schloßberg

Bereits zum wiederholten Male luden die Evangelische Gemeinde Heilig-Geist und der Katholische Pfarrverband Stephanskirchen-Schloßberg zu ökumenischen Friedensgebeten ein. Treffpunkt war jeweils der Rathausvorplatz in Schloßberg. Bei diesem Friedensgebet wurden Anliegen für die Menschen aufgenommen, die in der Ukraine vom Krieg betroffen oder auf der Flucht sind.

Bereits am Samstag, 26. Februar, am Freitag, 11. März, am Freitag 25. März  und am Freitag, 8. April fanden vor dem Rathaus in Schloßberg Ökumenische Friedensgebete zu dem Ukrainekonflikt statt, an denen viele Menschen aus der Region teilgenommen haben.

Ökumenisches Friedensgebet am 26.2.2022
Bildrechte: beim Autor

Krieg in der Ukraine:

Gebet des Landesbischofs Heinrich Bedford-Strohm

Ewiger Gott,
vor Dich bringen wir an diesem Tag unsere Fassungslosigkeit, unsere Trauer und unseren Zorn. Die diplomatischen Bemühungen, auf die wir so gehofft hatten, haben nicht zum Ziel geführt. Die Sprache der brutalen Gewalt gibt jetzt den Ton an. Der Machthunger hat die Oberhand behalten gegenüber der Vernunft.
Sei Du jetzt bei den Menschen in der Ukraine, die durch die Gewalt der Waffen in Not und Gefahr sind. Lass sie spüren, dass überall auf der Welt Menschen für sie beten.
Sende Du Deinen Geist in die Herzen derer, die verantwortlich sind für aggressive Gewalt. Lass sie erkennen, dass durch die Gewalt alle verlieren. Öffne ihre Herzen, dass sie sich anrühren lassen von dem leid, dass ihre Gewalt verursacht.
Sei bei denen, die jetzt politische Verantwortung tragen und die richtigen Entscheidungen zu treffen haben. Öffne Wege, der militärischen Gewalt die Klarheit in der Verurteilung des Unrechts, wirksame Gegenmaßnahmen und eine Deeskalation der Gewalt entgegenzustellen.
In uns allen stärke das, was die Basis unseres Lebens ist: Stärke unseren Glauben. Stärke unsere Hoffnung. Stärke unsere Liebe.
Auf dich vertrauen wir – auch jetzt.
AMEN

Treffpunkt Brunnen - Ökumenischer Kinderbibeltag am 9. Oktober 2021

Unter dem Thema »Treffpunkt Brunnen« fand am Samstag, den 9. Oktober 2021 ein ökumenischer Kinderbibeltag statt, bei dem in mehreren Gruppen biblische Geschichten von Gottes Wirken in der Welt erzählt und dazu gebastelt wurde. Dazu waren Schulkinder von der 1. bis zur 4. Klasse eingeladen.

Kinderbibeltag 9-10-2021
Bildrechte: beim Autor

Ökumenischer Berggottesdienst

Am 2. Oktober kamen Mitglieder der evangelischen und der katholischen Gemeinden auf der Hochries zusammen, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Im Mittelpunkt des ökumenisch gestalteten Gottesdienstes stand der Dank für Gottes wunderbare Schöpfung. Doch auch die Bedrohungen der Natur und die Gefährdung der Schöpfung  durch menschliches Handeln wurden von Pfarrer Seibel von der Evangelischen Heilig-Geist-Gemeinde und Pfarrer Holzner vom katholischen Pfarrverband bedacht. Musikalisch gestaltete der Evangelische  Posaunenchor aus Rosenheim dieses Ereignis, das bei wunderbar sonnigen Herbstwetter stattfand.

Hochries 2-10-2021
Bildrechte: beim Autor

Spritziges Ferienprogramm im August

Unter der Leitung von Pfarrer Seibel und einem Team erfahrener Mitarbeiter/innen unternahm eine Gruppe von 20 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen der Evangelischen Jugend Anfang August spannende Kanutouren, die in Form von vier Tagesausflügen organisiert waren. Dabei konnten die Teilnehmer mit ihren Kanus neben dem Simssee und dem Waginger See auch Abschnitte auf der Alz bei Seebruck befahren.

Ferienprogramm Kanutour 2021
Bildrechte: beim Autor

Musikalisches Nachtgebet am Samstag, 26. Juni um 19:00 Uhr

Gemeinsam mit dem katholischen Pfarrverband Stephanskirchen fand am Samstag, 26. Juni das musikalische Nachtgebet statt. An vier verschiedenen Stationen in Haidholzen konnten die Besucher an einer Andacht teilnehmen, die von verschiedenen Musikern gestaltet war.

Nachtgebet am 26.6.2021
Bildrechte: beim Autor

Die vier Stationen wurden bestimmt von dem Gedanken an die vier Elemente, Feuer, Wasser, Erde und Luft, die der Schöpfung Gottes entspringen.

Nachtgebet am 26.6.2021 Erde
Bildrechte: beim Autor