Bilder aus 2020

Bernhard Schröder wird verabschiedet
Bildrechte: beim Autor

Verabschiedung von Vikar Bernhard Schröder

Am Sonntag, 23. Februar wurde im Gottesdienst und anschließend beim Kirchenkaffee Bernhard Schröder nach einer Dienstzeit von zweieinhalb Jahren als Vikar verabschiedet. Er war seit September 2017 in der Gemeinde tätig und schloss hier die Ausbildung zum Pfarrer erfolgreich ab. Zusammen mit seiner Frau Anna-Maria und Tochter Cäcilia zieht er nun nach Deggendorf wo er als Pfarrer ordiniert wird und ab März in der dortigen Gemeinde die 2. Pfarrstelle übernimmt.

Bei der Verabschiedung beteiligte sich auch eine Abordnung des Mitarbeiterkreises der Evangelischen Jugend. Sie gaben dem künftigen Pfarrer ihre besten Wünsche mit auf den Weg.

Abschied von Bernhard Schröder
Bildrechte: beim Autor

Zu guter letzt brachte der Kirchenvorstand die festliche Gesellschaft noch zum Lachen. In einer kabarettistischen Einlage namen die Kirchenvorsteher die markanten Eigenheiten des jungen Theologen auf liebevolle Weise aufs Korn und sorgten so für große Heiterkeit, an der  auch das Ehepaar Schröder unbeschwert teilhaben konnte.

 

 

 

keine Veranstaltungen
Bildrechte: beim Autor

»7 Wochen ohne« - diesmal ganz anders

In der Zeit von 22. März bis 3. Mai mussten wegen der Corona-Epidemie alle Gottesdienste in der Heilig-Geist-Kirche abgesagt werden. Das betraf auch die Gottesdienste in der Karwoche und an Ostern. Die Kirche blieb leer.  Erst am 10. Mai konnte wieder ein erster Gottesdienst gefeiert werden.

Darüber hinaus wurden aufgrund des staatlich verordneten Versammlungsverbotes alle Gemeindeveranstaltungen abgesagt. Das traf vor allem Spielgruppen, Konfirmandenkurs, Jugendaktionen, Seniorenveranstaltungen und auch Kirchenvorstandssitzungen.

 

Einkaufshilfe
Bildrechte: beim Autor

Einkaufshilfe in Corona-Zeiten

In den Zeiten der Corona-Epidemie beteiligte sich die Kirchengemeinde dabei, Menschen zu unterstützen, die eine Hilfe beim Einkaufen benötigten. Dabei wurde erfolgreich versucht, jemand aus der Nachbarschaft zu vermitteln, der in Absprache die Einkäufe übernehmen konnte.

 

 

Gemeindefest 2020
Bildrechte: beim Autor

Gemeindefest am Sonntag, 20. September

Am  Sonntag, 20.9.2020 fand das Gemeindefest rund um die Heilig-Geist-Kirche statt. Es begann mit einem Gottesdienst um 10:30 Uhr, der im Freien auf der Festwiese startete. Dabei lernten die Teilnehmer in kleinen Gruppen auf vier Stationen die Geschichte von Bileam und seinem Esel kennen.

Im Anschluss an den Gottesdienst feierten die Besucher das Gemeindefest auf der abgesperrten Eichendorffstraße. Das schöne spätsommerliche Wetter ermöglichte es, dass das ganze Ereignis unter freiem Himmel stattfinden konnte. Die erleichterte es den Besuchern, sich an die notwendigen Abstands- und Hygieneregeln zu halten und sorgte für heitere Entspanntheit.

Diesmal gab es leckere türkische Spezialitäten zu speisen, die vom Catering HOAM CIG KÖFTE aus Bad Endorf geliefert und auf das selbst mitgebrachte Geschirr serviert wurden.

Berggottesdienst
Bildrechte: beim Autor

Berggottesdienst auf der Hochries

Am Samstag, dem 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit), konnte um 11:00 Uhr der ökumenische Berggottesdienst auf der Hochries stattfinden.

Gemeinsam mit dem katholischen Pfarrverband Stephanskirchen feierte die evangelische Gemeinde und war dankbar, dass sich an dem Tag schönes Wetter einstellte. Unter der Leitung von Diplom-Theologin Elisabeth Antretter und Pfarrer Reinhold Seibel wurde die Geschichte von Noah und dem Regenbogen aktuell thematisiert. Die musikalische Gestaltung übernahm der Posaunenchor Rosenheim, der sich mit einer großen Zahl von Bläseren eingefunden hatte, und unter Leitung von Dekanatskantor Johannes Eppelein alle Gottesdienstbesucher mit seiner Musik begeisterte.

Engel
Bildrechte: beim Autor

ökumenischer Kinderbibeltag im Oktober

Am Samstag 10. Oktober kamen in Haidholzen mehr als 70 Grundschulkinder zum ökumenischen Kinderbibeltag »Engel« zusammen. Unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandregeln gelang es, den Kindern an vier Stationen verschiedene biblische Geschichten aus der Bibel nahezubringen, bei denen von Begegnungen mit einem Engel erzählt wird.

Esel
Bildrechte: beim Autor

So etwa bei der Begegnung des Propheten Elia, der in die Wüste geflohen war (1. Könige 19) oder mit dem Esel des Bileam, der angesichts des Engels Gabriel zu sprechen beginnt (4. Mose 22-24). Nachdem vormittags Kinder der 1. und 2. Klasse teilgenommen hatten, war der Nachmittag den Kindern aus der 3. und 4. Klasse vorbehalten. Dank der engagierten Mitarbeiterinnen war so die Teilnahme aller interessierten Kinder möglich.

Als Erinnerungsstück stellten die Kinder eine Laterne her, bei der die vier Seiten jeweils an eine der Engelsgeschichten erinnern.